• Bild Chirurgisches Zentrum Kaltenkirchen Dr. Rahimi

  • Bild Chirurgisches Zentrum Kaltenkirchen Dr. Rahimi

  • Bild Chirurgisches Zentrum Kaltenkirchen Dr. Rahimi

Chirurgisches Zentrum Kaltenkirchen

Ambulante Operationen

Immer mehr Patienten in Deutschland entscheiden sich für eine ambulante Operation und erholen sich lieber in den eigenen vier Wänden. Ambulantes Operieren bedeutet dabei medizinische Qualität auf hohem Niveau - ohne Verzicht auf Sicherheit.

Ob ein Eingriff auch ambulant vorgenommen werden kann, ist immer eine Einzelfallentscheidung, die von zahlreichen Faktoren abhängt. Neben der Art der Erkrankung, der Operationstechnik und möglichen Komplikationen spielt dabei auch die Meinung des operierenden Arztes, des zuweisenden Hausarztes und des Narkosearztes eine Rolle.

Mehr Möglichkeiten dank moderner Techniken und Austattung

Ermöglicht wird das ambulante Operieren in der Allgemeinchirurgie in vielen Fällen durch die Entwicklung neuer Techniken, die deutlich gewebeschonender sind. Dazu gehört z. B. der gesamte Bereich der Schlüsselloch-Chirurgie (minimal-invasive Chirurgie), aber auch neue Verfahren wie z. B. bei der Behandlung von Hämorrhoiden oder Leistenbrüchen.

Das ambulant-operative Leistungsspektrum der Chirurgie ist weit gefächert und umfasst z. B. auch die Hand- und Fußchirurgie, operative Gelenkspiegelungen, die Operationen von Nervenengpass-Syndromen und natürlich die operative Behandlung von Verletzungen.

Schneller wieder mobil nach der OP

SZ, 20. Juli 2016

"Nach der OP: Wer lange liegt, bleibt krank" - mit dieser Schlagzeile machte vor einigen Tagen die Süddeutsche Zeitung auf ein Problem aufmerksam, das auch für viele Menschen in Deutschland brandaktuell ist. Wer sich als älterer Patient einem chirurgischen Eingriff unterzieht, hat danach häufig Schwierigkeiten, überhaupt wieder auf die Beine zu kommen. "Besonders für ältere Menschen kann eine Operation bedeuten, dass ihr Alltag nie mehr so sein wird, wie sie es zuvor gewohnt waren, und sie fortan auf fremde Hilfe angewiesen sind."

Quelle: Pressemitteilung des Berufsverbandes Niedergelassener Chirurgen (BNC) vom 21. Juli 2016

Nach oben

Kontakt

Chirurgisches Zentrum Kaltenkirchen

Werner-von-Siemens-Str. 22
24568 Kaltenkirchen

Tel. 0 41 91 - 30 21
Fax 0 41 91 - 30 33
E-Mail: info@chirurgisches-zentrum-kaltenkirchen.de

Öffnungszeiten & Notfälle

Mo. 8:00 - 18:00 Uhr
Di.  8:00 - 18:00 Uhr
Mi.  8:00 - 18:00 Uhr
Do. 8:00 - 18:00 Uhr
Fr.  8:00 - 18:00 Uhr
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Termine nach Vereinbarung

© chirurgisches zentrum kaltenkirchen • Dr. Rahimi • Werner-von-Siemens-Str. 22 • 24568 Kaltenkirchen • Tel. 0 41 91 - 30 21